Eucharistie (Erstkommunion)

Als Eucharistie wird die von der katholischen Kirche begangene gottesdienstliche Feier zum Gedächtnis des letzten Abendmahls Jesu Christi, seines Todes und seiner Auferstehung bezeichnet. Die Eucharistie ist eines der sieben Sakramente, in denen der katholische Gläubige die Gegenwart Christi erfährt. Erstmals empfangen Gläubige im Kindesalter bei der Erstkommunion die Eucharistie. Die Erstkommunionfeier erfolgt meist etwa im Alter von neun Jahren. Die Kinder werden zumeist in kleinen Gruppen auf den Empfang des Sakramentes vorbereitet. Damit soll zugleich deutlich gemacht werden, dass die Feier keine Privatangelegenheit ist, sondern ein Fest der ganzen Pfarrgemeinde. Die Erstkommunion des Kindes wird als ein wichtiger Schritt des Hineinwachsens in die Kirche verstanden. Sie zählt wie Taufe und Firmung zu den Initiationssakramenten, den Sakramenten der Christwerdung.

Praktische Hinweise:

Die Erstkommunion findet bei uns meist an einem der ersten Sonntage im Mai statt. Zur Vorbereitung gehört ein Kurs von mindestens 10 Wochen, die Ferien nicht gerechnet. Er beginnt in der Regel Ende Januar. Die betroffenen Eltern werden von uns im Herbst vorher angeschrieben. Falls Ihr Kind in die 3. Klasse geht und Sie bis Ende November keinen Brief von uns erhalten, melden Sie sich bitte unbedingt telefonisch im Pfarrbüro.

Möchte Ihr Kind hier in St. Theresia seine Erstkommunion feiern und sollte sich Ihr Hauptwohnsitz außerhalb des Gemeindegebietes befinden, bemühen Sie sich bitte um einen Entlass-Schein bei Ihrer Wohnortpfarrei und bringen diesen zur Anmeldung mit. Ob Sie auf unserem Gemeindegebiet wohnen, können Sie hier entnehmen.